Tag-Archiv für » projekte «

Messing Streichholzschachtel – 3

Dienstag, 21. Dezember 2010 0:52

Und nochmal die Streichholzschachtel. Im Moment komme ich irgendwie kaum dazu etwas neues zu machen. Es weihnachtet aller Orten dermassen und ich vermisse das Arbeiten in der Werkstatt so sehr, dass ich eine Messing-Streichholzschachtel als Weihnachtsgeschenk für eine gute Idee halte.
Das Prinzip ist gleich der vorherigen Schachtel, diesmal aber zusätzlich mit schwarzem Leder beklebt – sieht edel aus.

Thema: Allgemein, Sonstiges, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (0) | Autor:

Messing Streichholzschachtel – 2

Donnerstag, 11. November 2010 10:34

Ich kann es nicht lassen.

Nachdem sich die erste Messing-Streichholzschachtel ansich bewährt hat, zeigte sich, dass das Wechseln der Reibfläche doch reichlich fummelig ist. Die Reibfläche wird von einem kleinen Messingrahmen gehalten, der mit vier winzigen Schräubchen befestigt wird. Ausserdem muss die Pappe der Reibfläche vorgelocht werden.
Da ich bei der Schachtel nur eine Reibfläche vorgesehen hatte, ist diese dann auch recht schnell „hinüber“. Das muss auch einfacher gehen…

Geht es auch! Ohne Schrauben oder Vorbohren. Das Problem ist ja, die Reibflächen irgendwie sicher zu befestigen aber leicht tauschbar zu machen. Ich habe daher zwei Teilhüllen gebaut die ineinander geschoben werden. Die Reibflächen werden einfach dazwischen geklemmt.
Wird nun die Lade eingeschoben, können die Teilhüllen nicht mehr auseinandergenommen werden.

Um das mal mit möglichst wenig Aufwand mal zu testen, habe ich die Hüllen so gebaut, dass eine komplette Strechholzschachtel eingeschoben werden kann. Klappt einwandfrei. Als nächstes kommt nun noch eine Messinglade und die eingesetzten Reibflächen.

Thema: Sonstiges, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (0) | Autor:

Steampunk Schallturm – Das neue Fenster

Samstag, 23. Oktober 2010 14:34

Das alte Horn war ja nun rausgeflogen, also gab es in der Fassade nun ein Loch. Ein einfaches Fenster wäre vermutlich zu einfach gewesen 😉
Also: etwas komplizierter bitte!
So entstand ein „Fenster“, aussen vergittert und beleuchtet, innen mit einem „Manometer“, Stromkabel und Rohren versehen. Wieder – wie sollte es anders sein – aus Messing und Kupfer. Teilweise vernietet, meit aber hart verlötet. Das Manometer ist einfach ausgedruckt und hinter eine kleine Plexiglasscheibe gelegt – sieht aber täuschend echt aus. Auch das Manometer ist natürlich von innen beleuchtet…

Thema: Schallturm | Kommentare (0) | Autor:

Mini Scheinwerfer

Samstag, 23. Oktober 2010 14:07

Der Turm braucht ja eine adäquate Beleuchtung – sowohl innen wie aussen. Dafür habe ich zunächst kleine Puppenstuben-Leuchten besorgt und dann aus Messing kleine, verstellbare Strahler gebaut.
Ausgangsmaterial ist ein Messingrohr. Zunächst entsprechende Stücke zusägen, dann ausglühen. Mit Kugelpunzen und Kugelanke die eine Seite aufgewölbt und die andere gestaucht. Dann ein weiteres, kurzes Rohr eingelötet und wieder gestaucht, dann das letzte Rohr und dieses ebenfalls gestaucht.
So entstanden die „Lampenschirme“. Die Aufhängung ist wiederum aus Messing.

Thema: Schallturm | Kommentare (0) | Autor:

Steampunk Schallturm – die Fassade

Samstag, 23. Oktober 2010 13:02

Als nächstes war nun erstmal die Fassade des immerhin 60cm hohen Turmes dran. Da war bisher noch nix passiert. Hier ebenfalls in stundenlanger Friemelarbeit einzelne Steine auszufräsen ging mir dann doch etwas zu weit, zumal das dann auch irgendwie langweilig aussieht…
Was bleibt? Holz? Nee… Putz? Ja!!!
„Verputzen“, dazu noch den Putz an einigen Stellen bröckeln lassen, alles  grob, dreckig, etwas ungleich. So als wäre der Turm 100 Jahre alt..
Zuerst brauchte der Turm aber noch etwas Struktur, bisher war der bis auf die Löscher ganz glatt. Also einen „Sims“ aus Holz und MDF nachgebaut, dazu noch einen Absatz am Dach. Dann an ein paar Stellen Steine ausgefräst, das Ganze verputzt (tatsächlich mit Rotband! war nix anderes zur Hand, und warum eigentlich nicht…) und dann mit Aquarellfarben gestrichen.

Thema: Schallturm | Kommentare (0) | Autor:

Steamcity.de

Samstag, 16. Oktober 2010 0:16

Willkommen in der Steamcity Werkstatt!
Wer sich für ungewöhnliche und ausgefallene Objekte, Gebrauchsgegenstände, Kunsthandwerk, Krimskrams und Schnickschnack vornehmlich im Steampunk-Stil interessiert, ist hier gut aufgehoben. Neben großen und kleinen Projekten wird es auch das ein oder andere Tutorial geben und die Werkstatt vorgestellt.
Den Anfang macht aber mein „Schallturm“ Projekt an dem ich schon seit ich weiss nicht wann arbeite und das – hoffentlich – Weihnachten 2010 endlich fertig wird. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun, aber zwischendurch wird sich immer wieder mal Zeit für andere Dinge finden.
Ich muss mich ja auch noch mit WordPress beschäftigen – ist noch ganz neu für mich…

Viel Spaß,
Hector!

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor: