Steampunk Schallturm – der Neuanfang

Samstag, 23. Oktober 2010 12:18

Nachdem sich zeigte, dass die Teile zu klein und der Lausprecher zu schwach ist, habe ich das Ganze ĂŒberdacht … und fast neu angefangen.

Als erstes ist mal die Uhr rausgeflogen – also das Teil, mit dem eigentlich alles angefangen hatte. Dann habe ich mir ĂŒberlegt, statt des ohnehin schwĂ€chlichen Soundmoduls einen MP3 Player anzuschliessen. Dazu mussten aber auf jeden Fall bessere Lautsprecher her. Dazu ein VerstĂ€rker. DafĂŒr wieder ein grösserer „Schrank“…

Also los: Die LautsprechergehĂ€use sind aus MDF-Ringen verleimt und lackiert, die „Nieten“ aus kleinen MessingnĂ€geln. Die eigentlichen Lautsprecher sind aus einer ausgedienten Surround Anlage, der VerstĂ€rker aus einem PC-Lautsprecher. Das Horn flog auch raus, dafĂŒr wurden an den SeitenwĂ€nden zwei genau passende Löcher fĂŒr die Lautsprecher gefrĂ€st und diese einfach reingesteckt.
Da der VerstĂ€rker fĂŒr die Lautsprecher natĂŒrlich grĂ¶ĂŸer ist als ein kleines Soundmodul, musste nun auch ein neues VerstĂ€rkergehĂ€use her. Ebenfalls aus MDF, Nieten aus MessingnĂ€geln und weitere Teile aus Messing und Kupfer:

Thema: Schallturm | Kommentare (2)

Streichholzschachtel aus Messing

Samstag, 16. Oktober 2010 10:19

Eine Streichholzschachtel aus Messing, die Flamme ist aus Kupfer. Die Schachtel ist so groß wie eine ĂŒbliche Streichholzschachtel, aber wesentlich schwerer. Die ReibflĂ€che ist aus einer normalen Schachtel geschnitten und kann von Zeit zu Zeit ersetzt werden.

Thema: Projekte, Sonstiges, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (1)

Steapunk Schallturm – Das GehĂ€use

Samstag, 16. Oktober 2010 9:38

Als nĂ€chstes entstand dann das GehĂ€use aus MDF Platten. Die Steine sind eingefrĂ€st und dann lackiert, die Zwischenböden bestehen aus dĂŒnnen, schmalen Holzleisten. Der Turm besteht aus Keller, Erdgeschoss und zwei Obergeschossen. Die SĂ€ulen im Keller sind ebenfalls aus MDF, das Fenster im EG ist eine Glasscheibe aus einer alten Laterne.
Als das GehĂ€use in GrundzĂŒgen fertig war zeigte sich, dass das Horn und die „SchrĂ€nke“ viel zu klein waren, vor allem der Lautsprecher im Horn war viel zu schwach und „schrĂ€bbelig“…

Aber das Ganze sah schonmal gut aus….

Thema: Schallturm | Kommentare (0)

Steampunk Schallturm – die ersten Teile…

Samstag, 16. Oktober 2010 0:50

Die ersten Teile wurden gebaut, der Wecker so umgebaut, dass er statt zu klingeln einen Kontakt schliesst, ein programmierbares Soundmodul besorgt, Leuchtdioden usw. Mittlerweile war ich soweit, den Turm wie eine Art „Puppenstube“ zu bauen, also die RĂŒckseite offen zu lassen und Wecker, Soundmodul usw. in „SchrĂ€nke“ zu verfrachten. Dabei entstanden die ersten Teile, gebaut aus Kupfer, Messing und Holz. Alle Metalle sind hart verlötet oder vernietet. Das Horn beinhaltet einen kleinen Lautsprecher, der eine „Schrank“ das Soundmodul. Der Kasten mit den vielen Steckern ist ein „Verteiler“….
Alles ein ziemlicher Aufwand und letztlich viel zu klein.

Thema: Schallturm | Kommentare (0)

Steampunk Schallturm – der Anfang…

Samstag, 16. Oktober 2010 0:27

Die Idee zum Schallturm hatte ich, als ich auf einem Flohmarkt einen kleinen Reisewecker mit mechanischem Uhrwerk erstanden habe. UrsprĂŒnglich wollte ich nur ein neues GehĂ€use im Steampunk-Stil bauen – mehr nicht. Dann kam mir die Idee, einen Turm – also ein Modell eines Turmes – als GehĂ€use zu bauen. Der musste dann auch beleuchtet sein. Und es wĂ€re doch toll,  statt des Wecker-Gerappels ein Horn oder eine Sirene einzubauen.

Die ersten Zeichnungen wurden gemacht und das Ganze nahm seinen Lauf…

erste Skizze der Turmuhr

erste Skizze der Turmuhr

Idee zum Signalhorn

Idee zum Signalhorn

Thema: Schallturm | Kommentare (0)

Steamcity.de

Samstag, 16. Oktober 2010 0:16

Willkommen in der Steamcity Werkstatt!
Wer sich fĂŒr ungewöhnliche und ausgefallene Objekte, GebrauchsgegenstĂ€nde, Kunsthandwerk, Krimskrams und Schnickschnack vornehmlich im Steampunk-Stil interessiert, ist hier gut aufgehoben. Neben großen und kleinen Projekten wird es auch das ein oder andere Tutorial geben und die Werkstatt vorgestellt.
Den Anfang macht aber mein „Schallturm“ Projekt an dem ich schon seit ich weiss nicht wann arbeite und das – hoffentlich – Weihnachten 2010 endlich fertig wird. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun, aber zwischendurch wird sich immer wieder mal Zeit fĂŒr andere Dinge finden.
Ich muss mich ja auch noch mit WordPress beschĂ€ftigen – ist noch ganz neu fĂŒr mich…

Viel Spaß,
Hector!

Thema: Allgemein | Kommentare (0)