Autorenarchiv

Neue Messing Streichholzschachteln

Sonntag, 6. Februar 2011 1:41

Habe zwischendurch wieder mal neue Schachteln aus Messing gemacht. Eine mit Flamme und Leder beklebt, die Andere mit Sternen und Moosgummi. AllmĂ€hlich werden die immer besser…

Thema: Projekte, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (0) | Autor:

Messing Streichholzschachtel – 3

Dienstag, 21. Dezember 2010 0:52

Und nochmal die Streichholzschachtel. Im Moment komme ich irgendwie kaum dazu etwas neues zu machen. Es weihnachtet aller Orten dermassen und ich vermisse das Arbeiten in der Werkstatt so sehr, dass ich eine Messing-Streichholzschachtel als Weihnachtsgeschenk fĂŒr eine gute Idee halte.
Das Prinzip ist gleich der vorherigen Schachtel, diesmal aber zusĂ€tzlich mit schwarzem Leder beklebt – sieht edel aus.

Thema: Allgemein, Sonstiges, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (0) | Autor:

Wochenendprojekt – Goggles Test

Montag, 25. Oktober 2010 0:43

Warum mĂŒssen Steampunk Goggles eigentlich immer rund sein? Bei einer Suche im Netz habe ich jedenfalls nur runde oder zumindest ovale Formen gefunden, von Ecken und Kanten keine Spur…
Also einfach mal ausprobieren. Als Form dachte ich an ein Achtech, allerdings nicht symmetrisch sondern etwas breiter als hoch mit den Aussenabmessungen 45mm x 40mm.
Material erstmal Kupfer, soll ja nur ein Test / Prototyp werden. Ausserdem liegt hier grade reichlich Kupferblech rum…

Aus dem Blech erstmal 8 rechteckige Bleche gesÀgt, gebohrt und im Winkel von 45° abgekantet. Dann probeweise zusammengeschraubt, die Kontur an den Augen ausgefrÀst und glattgefeilt.

Schliesslich den Frontrahmen – ebenfalls aus Kupfer – zusammengebaut und alles wieder zerlegt. Nach schmirgeln und glĂ€tten der Kanten hatte ich dann einen hĂŒbschen Bausatz. Den dann wieder  montiert, d.h. geschraubt und letzlich den Lederrand sowie das Glas eingesetzt. Die Glastönung ist nicht wirklich schön, vor allem zu schwach, aber ist ja nur ein Test…

Fazit:
Eigentlich ganz nett, aber es fehlt noch so hier und da. GrĂ¶ĂŸe und Form stimmen noch nicht, die Glasmontage ist noch extrem fummelig. Aber das Prinzip mit den einzelnen Platten gefĂ€llt mir, daraus lĂ€sst sich was machen.

Thema: Wochenendprojekte | Kommentare (1) | Autor:

Steampunk Schallturm – Das neue Fenster

Samstag, 23. Oktober 2010 14:34

Das alte Horn war ja nun rausgeflogen, also gab es in der Fassade nun ein Loch. Ein einfaches Fenster wĂ€re vermutlich zu einfach gewesen 😉
Also: etwas komplizierter bitte!
So entstand ein „Fenster“, aussen vergittert und beleuchtet, innen mit einem „Manometer“, Stromkabel und Rohren versehen. Wieder – wie sollte es anders sein – aus Messing und Kupfer. Teilweise vernietet, meit aber hart verlötet. Das Manometer ist einfach ausgedruckt und hinter eine kleine Plexiglasscheibe gelegt – sieht aber tĂ€uschend echt aus. Auch das Manometer ist natĂŒrlich von innen beleuchtet…

Thema: Schallturm | Kommentare (0) | Autor:

Mini Scheinwerfer

Samstag, 23. Oktober 2010 14:07

Der Turm braucht ja eine adĂ€quate Beleuchtung – sowohl innen wie aussen. DafĂŒr habe ich zunĂ€chst kleine Puppenstuben-Leuchten besorgt und dann aus Messing kleine, verstellbare Strahler gebaut.
Ausgangsmaterial ist ein Messingrohr. ZunĂ€chst entsprechende StĂŒcke zusĂ€gen, dann ausglĂŒhen. Mit Kugelpunzen und Kugelanke die eine Seite aufgewölbt und die andere gestaucht. Dann ein weiteres, kurzes Rohr eingelötet und wieder gestaucht, dann das letzte Rohr und dieses ebenfalls gestaucht.
So entstanden die „Lampenschirme“. Die AufhĂ€ngung ist wiederum aus Messing.

Thema: Schallturm | Kommentare (0) | Autor:

Steampunk Schallturm – die Fassade

Samstag, 23. Oktober 2010 13:02

Als nĂ€chstes war nun erstmal die Fassade des immerhin 60cm hohen Turmes dran. Da war bisher noch nix passiert. Hier ebenfalls in stundenlanger Friemelarbeit einzelne Steine auszufrĂ€sen ging mir dann doch etwas zu weit, zumal das dann auch irgendwie langweilig aussieht…
Was bleibt? Holz? Nee… Putz? Ja!!!
„Verputzen“, dazu noch den Putz an einigen Stellen bröckeln lassen, alles  grob, dreckig, etwas ungleich. So als wĂ€re der Turm 100 Jahre alt..
Zuerst brauchte der Turm aber noch etwas Struktur, bisher war der bis auf die Löscher ganz glatt. Also einen „Sims“ aus Holz und MDF nachgebaut, dazu noch einen Absatz am Dach. Dann an ein paar Stellen Steine ausgefrĂ€st, das Ganze verputzt (tatsĂ€chlich mit Rotband! war nix anderes zur Hand, und warum eigentlich nicht…) und dann mit Aquarellfarben gestrichen.

Thema: Schallturm | Kommentare (0) | Autor:

Steampunk Schallturm – der Neuanfang

Samstag, 23. Oktober 2010 12:18

Nachdem sich zeigte, dass die Teile zu klein und der Lausprecher zu schwach ist, habe ich das Ganze ĂŒberdacht … und fast neu angefangen.

Als erstes ist mal die Uhr rausgeflogen – also das Teil, mit dem eigentlich alles angefangen hatte. Dann habe ich mir ĂŒberlegt, statt des ohnehin schwĂ€chlichen Soundmoduls einen MP3 Player anzuschliessen. Dazu mussten aber auf jeden Fall bessere Lautsprecher her. Dazu ein VerstĂ€rker. DafĂŒr wieder ein grösserer „Schrank“…

Also los: Die LautsprechergehĂ€use sind aus MDF-Ringen verleimt und lackiert, die „Nieten“ aus kleinen MessingnĂ€geln. Die eigentlichen Lautsprecher sind aus einer ausgedienten Surround Anlage, der VerstĂ€rker aus einem PC-Lautsprecher. Das Horn flog auch raus, dafĂŒr wurden an den SeitenwĂ€nden zwei genau passende Löcher fĂŒr die Lautsprecher gefrĂ€st und diese einfach reingesteckt.
Da der VerstĂ€rker fĂŒr die Lautsprecher natĂŒrlich grĂ¶ĂŸer ist als ein kleines Soundmodul, musste nun auch ein neues VerstĂ€rkergehĂ€use her. Ebenfalls aus MDF, Nieten aus MessingnĂ€geln und weitere Teile aus Messing und Kupfer:

Thema: Schallturm | Kommentare (2) | Autor:

Streichholzschachtel aus Messing

Samstag, 16. Oktober 2010 10:19

Eine Streichholzschachtel aus Messing, die Flamme ist aus Kupfer. Die Schachtel ist so groß wie eine ĂŒbliche Streichholzschachtel, aber wesentlich schwerer. Die ReibflĂ€che ist aus einer normalen Schachtel geschnitten und kann von Zeit zu Zeit ersetzt werden.

Thema: Projekte, Sonstiges, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (1) | Autor:

Steapunk Schallturm – Das GehĂ€use

Samstag, 16. Oktober 2010 9:38

Als nĂ€chstes entstand dann das GehĂ€use aus MDF Platten. Die Steine sind eingefrĂ€st und dann lackiert, die Zwischenböden bestehen aus dĂŒnnen, schmalen Holzleisten. Der Turm besteht aus Keller, Erdgeschoss und zwei Obergeschossen. Die SĂ€ulen im Keller sind ebenfalls aus MDF, das Fenster im EG ist eine Glasscheibe aus einer alten Laterne.
Als das GehĂ€use in GrundzĂŒgen fertig war zeigte sich, dass das Horn und die „SchrĂ€nke“ viel zu klein waren, vor allem der Lautsprecher im Horn war viel zu schwach und „schrĂ€bbelig“…

Aber das Ganze sah schonmal gut aus….

Thema: Schallturm | Kommentare (0) | Autor:

Steampunk Schallturm – die ersten Teile…

Samstag, 16. Oktober 2010 0:50

Die ersten Teile wurden gebaut, der Wecker so umgebaut, dass er statt zu klingeln einen Kontakt schliesst, ein programmierbares Soundmodul besorgt, Leuchtdioden usw. Mittlerweile war ich soweit, den Turm wie eine Art „Puppenstube“ zu bauen, also die RĂŒckseite offen zu lassen und Wecker, Soundmodul usw. in „SchrĂ€nke“ zu verfrachten. Dabei entstanden die ersten Teile, gebaut aus Kupfer, Messing und Holz. Alle Metalle sind hart verlötet oder vernietet. Das Horn beinhaltet einen kleinen Lautsprecher, der eine „Schrank“ das Soundmodul. Der Kasten mit den vielen Steckern ist ein „Verteiler“….
Alles ein ziemlicher Aufwand und letztlich viel zu klein.

Thema: Schallturm | Kommentare (0) | Autor: