Taddeos Welt – Erste Bilder vom Set

Sonntag, 2. September 2012 15:30

Wir erinnern uns: Taddeos Welt
Nun gibt erste Bilder vom Dreh!



Mehr Infos zum Film gibt es hier: 7mindfiction

Thema: Allgemein, Streichholzschachteln aus Messing, Taddeos Welt | Kommentare (0)

feuerfreude.de

Sonntag, 2. September 2012 15:27

Die Sache mit den Streichholzschachtelhüllen hat mich nicht losgelassen. Nach vielem Ausprobieren ist so eine ganze Serie von Hüllen entstanden. Eigentlich nur für mich, Freunde und Bekannte gedacht, habe ich mich nun entschlossen die Hüllen auch offiziell zu verkaufen.

Und da es sich ja um was schönes handelt, läuft das Projekt unter dem Namen feuerfreude.de

Thema: Allgemein, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (0)

Taddeos Welt

Sonntag, 5. August 2012 15:11

Nach langer langer Zeit mal wieder ein Update … und zwar aus sehr gutem Grund!

Ende Juli erhielt ich zu meiner völligen Überraschung eine Anfrage, ob ich die allererste Schachtel verkaufen oder zumindest verleihen würde.
Gebraucht würde sie für ein Filmprojekt: Taddeos Welt.

Nun, verkaufen wollte ich eigentlich nicht, ist die Schachtel für mich doch ein bisschen sowas wie Onkel Dagoberts Glückszehner.
Aber veleihen? Für einen Film? Sehr gerne!

Aber es kam nochmal ganz anders! Ob ich denn vielleicht auch eine neue Schachtel extra für den Film anfertigen würde?

Ja!

Der interaktive Film erzählt die Geschichte von Taddeo und seinen magischen(!) Streichhölzern. Die Streichholzschachtel bekam er von einem Jungen namens Phönix geschenkt.
Also nicht einfach ein Requisit, sondern fast die – nun ja – Hauptrolle. Die Zeit war zwar etwas knapp für eine Neuanfertigung, aber ich habe seit langem keine so befriedigende „Nachtschicht“ eingelegt.

Einzige Vorgabe war das Thema „Phönix“ bzw. flammender Flügel und dass die Schachtel das gleiche alte und abgegriffene Finish wie meine „Nummer Eins“ bekommt (dem Zeitgeist folgend würde man heute wohl „Shabby Chick“ sagen).

Zuerst gab es ein paar Skizzen …
(übrigens zum ersten mal was mit SketchBook Pro auf dem iPad gemacht)

… dann die Schachtel. Der Korpus und die Lade sind aus Messing. Der Flügel ist aus drei Schichten aufgebaut und wie die Flammen aus Kupfer.

Der Film ist natürlich noch in Arbeit. Bin schon sehr gespannt …

Thema: Allgemein, Streichholzschachteln aus Messing, Taddeos Welt | Kommentare (0)

Neue Messing Streichholzschachteln

Sonntag, 6. Februar 2011 1:41

Habe zwischendurch wieder mal neue Schachteln aus Messing gemacht. Eine mit Flamme und Leder beklebt, die Andere mit Sternen und Moosgummi. Allmählich werden die immer besser…

Thema: Projekte, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (0)

Messing Streichholzschachtel – 3

Dienstag, 21. Dezember 2010 0:52

Und nochmal die Streichholzschachtel. Im Moment komme ich irgendwie kaum dazu etwas neues zu machen. Es weihnachtet aller Orten dermassen und ich vermisse das Arbeiten in der Werkstatt so sehr, dass ich eine Messing-Streichholzschachtel als Weihnachtsgeschenk für eine gute Idee halte.
Das Prinzip ist gleich der vorherigen Schachtel, diesmal aber zusätzlich mit schwarzem Leder beklebt – sieht edel aus.

Thema: Allgemein, Sonstiges, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (0)

Messing Streichholzschachtel – 2

Donnerstag, 11. November 2010 10:34

Ich kann es nicht lassen.

Nachdem sich die erste Messing-Streichholzschachtel ansich bewährt hat, zeigte sich, dass das Wechseln der Reibfläche doch reichlich fummelig ist. Die Reibfläche wird von einem kleinen Messingrahmen gehalten, der mit vier winzigen Schräubchen befestigt wird. Ausserdem muss die Pappe der Reibfläche vorgelocht werden.
Da ich bei der Schachtel nur eine Reibfläche vorgesehen hatte, ist diese dann auch recht schnell „hinüber“. Das muss auch einfacher gehen…

Geht es auch! Ohne Schrauben oder Vorbohren. Das Problem ist ja, die Reibflächen irgendwie sicher zu befestigen aber leicht tauschbar zu machen. Ich habe daher zwei Teilhüllen gebaut die ineinander geschoben werden. Die Reibflächen werden einfach dazwischen geklemmt.
Wird nun die Lade eingeschoben, können die Teilhüllen nicht mehr auseinandergenommen werden.

Um das mal mit möglichst wenig Aufwand mal zu testen, habe ich die Hüllen so gebaut, dass eine komplette Strechholzschachtel eingeschoben werden kann. Klappt einwandfrei. Als nächstes kommt nun noch eine Messinglade und die eingesetzten Reibflächen.

Thema: Sonstiges, Streichholzschachteln aus Messing | Kommentare (0)

Wochenendprojekt – Goggles Test

Montag, 25. Oktober 2010 0:43

Warum müssen Steampunk Goggles eigentlich immer rund sein? Bei einer Suche im Netz habe ich jedenfalls nur runde oder zumindest ovale Formen gefunden, von Ecken und Kanten keine Spur…
Also einfach mal ausprobieren. Als Form dachte ich an ein Achtech, allerdings nicht symmetrisch sondern etwas breiter als hoch mit den Aussenabmessungen 45mm x 40mm.
Material erstmal Kupfer, soll ja nur ein Test / Prototyp werden. Ausserdem liegt hier grade reichlich Kupferblech rum…

Aus dem Blech erstmal 8 rechteckige Bleche gesägt, gebohrt und im Winkel von 45° abgekantet. Dann probeweise zusammengeschraubt, die Kontur an den Augen ausgefräst und glattgefeilt.

Schliesslich den Frontrahmen – ebenfalls aus Kupfer – zusammengebaut und alles wieder zerlegt. Nach schmirgeln und glätten der Kanten hatte ich dann einen hübschen Bausatz. Den dann wieder  montiert, d.h. geschraubt und letzlich den Lederrand sowie das Glas eingesetzt. Die Glastönung ist nicht wirklich schön, vor allem zu schwach, aber ist ja nur ein Test…

Fazit:
Eigentlich ganz nett, aber es fehlt noch so hier und da. Größe und Form stimmen noch nicht, die Glasmontage ist noch extrem fummelig. Aber das Prinzip mit den einzelnen Platten gefällt mir, daraus lässt sich was machen.

Thema: Wochenendprojekte | Kommentare (1)

Steampunk Schallturm – Das neue Fenster

Samstag, 23. Oktober 2010 14:34

Das alte Horn war ja nun rausgeflogen, also gab es in der Fassade nun ein Loch. Ein einfaches Fenster wäre vermutlich zu einfach gewesen 😉
Also: etwas komplizierter bitte!
So entstand ein „Fenster“, aussen vergittert und beleuchtet, innen mit einem „Manometer“, Stromkabel und Rohren versehen. Wieder – wie sollte es anders sein – aus Messing und Kupfer. Teilweise vernietet, meit aber hart verlötet. Das Manometer ist einfach ausgedruckt und hinter eine kleine Plexiglasscheibe gelegt – sieht aber täuschend echt aus. Auch das Manometer ist natürlich von innen beleuchtet…

Thema: Schallturm | Kommentare (0)

Mini Scheinwerfer

Samstag, 23. Oktober 2010 14:07

Der Turm braucht ja eine adäquate Beleuchtung – sowohl innen wie aussen. Dafür habe ich zunächst kleine Puppenstuben-Leuchten besorgt und dann aus Messing kleine, verstellbare Strahler gebaut.
Ausgangsmaterial ist ein Messingrohr. Zunächst entsprechende Stücke zusägen, dann ausglühen. Mit Kugelpunzen und Kugelanke die eine Seite aufgewölbt und die andere gestaucht. Dann ein weiteres, kurzes Rohr eingelötet und wieder gestaucht, dann das letzte Rohr und dieses ebenfalls gestaucht.
So entstanden die „Lampenschirme“. Die Aufhängung ist wiederum aus Messing.

Thema: Schallturm | Kommentare (0)

Steampunk Schallturm – die Fassade

Samstag, 23. Oktober 2010 13:02

Als nächstes war nun erstmal die Fassade des immerhin 60cm hohen Turmes dran. Da war bisher noch nix passiert. Hier ebenfalls in stundenlanger Friemelarbeit einzelne Steine auszufräsen ging mir dann doch etwas zu weit, zumal das dann auch irgendwie langweilig aussieht…
Was bleibt? Holz? Nee… Putz? Ja!!!
„Verputzen“, dazu noch den Putz an einigen Stellen bröckeln lassen, alles  grob, dreckig, etwas ungleich. So als wäre der Turm 100 Jahre alt..
Zuerst brauchte der Turm aber noch etwas Struktur, bisher war der bis auf die Löscher ganz glatt. Also einen „Sims“ aus Holz und MDF nachgebaut, dazu noch einen Absatz am Dach. Dann an ein paar Stellen Steine ausgefräst, das Ganze verputzt (tatsächlich mit Rotband! war nix anderes zur Hand, und warum eigentlich nicht…) und dann mit Aquarellfarben gestrichen.

Thema: Schallturm | Kommentare (0)